• Rezension: Lara – Der Anfang von Thea Wilk

    Thea Wilk: Lara - Der Anfang

      Lara – Der Anfang Das Buffet kommt zum Schluss [Werbung, unbezahlt]       Lara – Der Anfang: Diesen Thriller habe ich tatsächlich mehr oder weniger blind als Taschenbuch gekauft. Ich kannte die Autorin von Lara, Thea Wilk, bislang nicht – zumindest habe ich noch kein Buch von Ihr gelesen. Auch sagte mir der Titel nichts. Normalerweise kommen mir Namen und Titel durchaus bekannt vor, wenn ich über diese schon einmal irgendwo “drübergestolpert” bin, hier war das nicht (wissentlich) der Fall. Das Cover fand ich nicht schlecht, auch wenn es sehr schlicht und dezent gehalten ist. Ich konnte es zumindest gleich der blutigeren Literatur zuordnen. Nun, das war mein gesamtes Vorwissen über Lara und Thea Wilk – Ich habe nicht mal den Klappentext gelesen. 🙂    Die Story Im Grunde ist die Idee zu Lara nicht schlecht: Das Pärchen Lara und Bobbi möchten den Urlaub im geerbten Strandhaus am…

  • Rezension: Fucking Evil von Ethan Kink

    Ethan Kink: Fucking Evil

      Fucking Evil: Ethan Kink Blutsuppe, laktosefrei und selbstgemacht     Rezensionsexemplar         Wenn ich wüßte, was ich zu Fucking Evil von Ethan Kink schreiben soll, hätte ich es bereits getan. Kink himself sagte aber mal:   „Hardcore“, alles klar. [1]   Treffender kann man es vermutlich gar nicht zusammenfassen. Daher fange ich an dieser Stelle am besten auch gleich mit einer Warnung an:  Bücher von Ethan Kink sind kein Mainstream, keine Büchlein, die man dem Schwiegerdrachen an Weihnachten unter den Baum legt. Gut, kannste schon so machen, aber vermutlich fährt sie dann gleich nach dem Auspacken auf direktem Weg in die Hölle. Oder wieder nach Hause… Vielleicht sollte das doch mal jemand versuchen, und mir hier bitte zeitnah Rückmeldung geben – brauche die Info für einen Freund. 😉 Jedenfalls fließt dort in Fucking Evil literweise Blut und ich hab mir sagen lassen, dass Grisu da weniger…

  • Interview mit Autorin Melanie Strohmaier

    Autorin Melanie Strohmaier

      Melanie Strohmaier: Kreativ und abenteuerlustig!   Melanie Strohmaier ist mir zunächst auf Facebook durch ihre wunderbaren Fotografien aufgefallen. Außergewöhnliche Werke, die man einfach ankucken muss – zumindest mir ging es so. Als ich dann erfahren habe, dass ihr neues Buch “Hannahs Traum” gerade als Print erschienen ist, war der nächste Schritt klar: Melanie muss leiden, ein Interview muss her! Selbstverständlich will ich auch etwas von ihrem neuen Print erfahren und was sie sonst noch so an Ideen in der Schublade hat. Die liebe Melanie steht mir heute dazu freundlicherweise Rede und Antwort und gibt mir und euch einen kurzen Einblick, wie sie zum Schreiben kam und was sie daran so fasziniert.   Kreative Kindheit: Hannahs Traum (oder Melanies?) Danke Melanie, dass du uns etwas über dich erzählen magst. Ich weiß ja schon, dass du gerne Fotos machst, vor und hinter der Kamera. Warst du schon immer so kreativ? Ich…

  • Rezension: “Männer-Dilemma” von Frank Bergmann

    Frank Bergmann: Männer-Dilemma

      Das wahre Männer-Dilemma: Frischhaltefolie! [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar     Meine Meinung zum Buch Männer-Dilemma von Frank Bergmann ähnelt vermutlich am ehesten einem Grillfest: Es ist bestimmt für jeden etwas dabei, für Longdrinks und Bier ist gesorgt, hübsche Frauen laufen auch irgendwo herum und zum Lachen gibt es genug. Oder Zusammengefasst: Lustig und kurzweilig, schade dass es schon vorbei ist. So schade sogar, dass ich mir das E-Book, trotz Rezensionsexemplar, auch noch gekauft habe.   Klassifizierung: Humorrormantasy Ich war mir zunächst nicht sicher, in welches Genre ich Männer-Dilemma einkategorisieren soll. Aus Sicht von uns Männern ist es bestimmt am besten bei Horror angesiedelt. Hier werden nämlich all unsere Geheimnisse ausgeplaudert: Wie Männer denken, über was sie sich tatsächlich Gedanken machen (oder auch nicht) und warum sie manchmal handeln, wie sie es eben tun – schrecklicher Gedanke. Stellt euch mal vor, das liest jemand? Wir wären ja plötzlich durchschaubar wie Frischhaltefolie! Gruslig. Eine weitere…

  • Neuzugang: “Männer-Dilemma” von Frank Bergmann

    Frank Bergmann: Männer-Dilemma

      Männer-Dilemma: Wenn Männer denken. „Überraschung“, rief sie und winkte mein Beuteschema zu sich. [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar     Bereits vor einigen Tagen erreichte mich mein aktueller Neuzugang Männer-Dilemma von Frank Bergmann als E-Book zur Rezension. Der Klappentext und die Leseprobe machten mich neugierig. Mit Männer-Dilemma erwartet mich ein humoristischer Roman über die Gefühle und Gedanken von Männern – das hat mir die Inhaltsbeschreibung verraten. Ein paar Seiten davon habe ich bereits gelesen. Die erste Frage, die sich mir aufdrängte: Lieber Frank Bergmann, warum verrätst du all unsere Männer-Geheimnisse? Das geht doch nicht! Um das vorab schon mal klarzustellen: Nein, wir Männer haben keine Gefühle. Niemals! Nada. Ok, Hunger vielleicht, manchmal. Aber sonst nichts! Und auch nur ganz wenig und drüber reden wollen wir schon gar nicht… Zumindest scheint bereits in der Leseprobe und auf den ersten Buchseiten meines Neuzugangs Männer-Dilemma von Frank Bergmann eine klare Richtung erkennbar zu sein – wie…

  • Rezension: Pillowface von Kristopher Rufty

    Kristopher Rufty: Pillowface

      Wenn der Buddy mit dem Lukas… Ein Junge wird der Freund eines Serienkillers. [Werbung, unbezahlt]     Die Rezension zu Pillowface von Kristopher Rufty wird interessant, ich bin ehrlich gespannt, was dabei herauskommt. Bisher kenne ich nur blutige Stories, die genau das sind: blutig. Eine buddy-buddy Geschichte, verknüpft mit brutalen Serienmorden ist auch für mich eher neu. Als Leser des Klappentextes und der Überschrift fragt man sich unweigerlich: “Geht das??” Soviel kann ich sagen: Ja, es geht. Aber der Reihe nach… Die Story von Pillowface Der junge 12jährige Joel Olsen lebt nach dem Tod seiner Eltern mit seiner Schwester zusammen im geerbten Haus. Der große Verlust nagt an beiden, und die Stimmung ist mehr als nur gedrückt. Beide ziehen sich eher zurück und auch kleine Unpässlichkeiten im Verhalten des anderen enden in Tränen oder Streit. Kein Wunder, schließlich waren ihre Eltern der Mittelpunkt ihres Lebens und der Verlust kam…