Allgemein,  Blutig,  Blutwut Verlag,  Rezensionen,  Thriller und Krimi,  Thriller- und Krimi-Rezensionen

Rezension: Memorabilia von Manuel Schulte

 

Was würdest du tun, wenn du immer wieder den selben Tag erlebst?

[Werbung, unbezahlt]

Rezensionsexemplar
 

Lang ist es her seit meiner letzten Rezension. Die Sommerpause hat uns fest im Griff. Dennoch möchte ich euch nicht vorenthalten, wie mir ein weiteres Buch aus dem Blutwut-Verlag gefallen hat. Deshalb gibt es heute endlich meine Rezension zu Memorabilia von Manuel Schulte. Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Blutwut-Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank nochmal dafür 🙂 

Manuel Schulte greift mit seinem Mystery-Thriller Memorabilia auf das wohl allseits bekannte Setting von Zeitschleifen zurück. Wem geht es auch so, dass er bei sowas immer zuerst an “Und täglich grüßt das Murmeltier” denken muss? Dennoch hat mich von Anfang an das Buch sehr interessiert. Auch wenn ich schon öfter Geschichten über diese Thematik gelesen habe, habe ich noch nie eine Geschichte aus dem Blutwut Verlag mit dieser Thematik gelesen 😉 Ich war also sehr gespannt, wie dieses Setting in diesem Zusammenhang umgesetzt sein wird. 

Wenn ihr euch jetzt fragt was der Film-Klassiker mit Bill Murray in der Hauptrolle und Memorabilia gemeinsam haben, dann ist die Antwort: Keine Sorge, eigentlich nicht viel. Wo Blutwut drauf steht, ist auch Blutwut drin 🙂  

Wir begleiten hier Fred, einen Auftragskiller, der seinen Job perfekt im Griff hat. Denn, er macht sich die Zeitspirale, in der er sich befindet zu Nutze. Dadurch, dass er immer wieder ein und denselben Tag erlebt, kann er sich perfekt auf die Auftragsmorde vorbereiten und hat dabei unglaublich viel Kreativität. Er feilt so lange an der Tötung herum, bis es das perfekte Verbrechen wird. Praktisch, wenn alle anderen vergessen haben, dass genau dieser Tag schon einmal passiert ist. In seiner Freizeit nutzt er seine kleine Welt ohne Regeln und Konsequenzen voll und ganz im Stile des Blutwut Verlags aus.

Was ich besonders interessant finde ist, dass Manuel Schulte hier an einem ganz anderen Punkt anknüpft, als es Zeitschleifen-Geschichten normalerweise tun. Fred befindet sich bereits seit 5 Jahren in der Schleife und hat diesen Tag dementsprechend schon wahnsinnig oft wieder und wieder erlebt. Wir erfahren zunächst nichts darüber wie er in diese Lage geraten ist. Er hat bereits Routinen entwickelt und die Vorzüge dieses Lebens schätzen gelernt. Wie sollte es aber auch anders sein, gerät seine Welt eines Tages ins Wanken und er hat nur noch ein Ziel: aus der Zeitschleife entkommen. 

Meiner Meinung nach ist das Buch wirklich lesenswert. Ich finde Manuel Schulte hat hier wirklich gute Ideen die Thematik mal auf eine düstere und actionreiche Art und Weise aufzuarbeiten. Relativ zu Beginn des Buches gab es einige Szenen, die von der Art her natürlich super zum Verlag passen, aber für mich etwas zu viel des Guten waren. Das lag nicht daran, dass ich da irgendwie empfindlich wäre, sondern eher dass es für mich einfach nicht richtig zum Rest der Geschichte passen wollte. Ich habe mir dabei an der ein oder anderen Stelle gedacht “Muss das hier jetzt echt mit rein?”. Aber gut, das ist wie alles andere ja auch, Geschmackssache. 

Ohne zu viel verraten zu wollen, macht die Geschichte eine ziemliche Entwicklung durch, bei der man sich als Leser immer wieder die Frage stellt. “Was geht hier eigentlich vor? Was steckt dahinter? Warum gibt es die Zeitschleife überhaupt?”. Das waren auch die Fragen, die das Buch ziemlich interessant machten und mich als Leser fesseln konnten. Gut gefallen hat mir dann auch, dass die Fragen tatsächlich auch aufgeklärt wurden und man dabei nicht im Regen stehen gelassen wurde.

Fazit:

Eine solide Geschichte, die definitiv nichts für schwache Nerven ist. Das Thema der Zeitschleife wurde sehr kreativ umgesetzt und beinhaltet viele neue Ideen. Insgesamt hat mir persönlich der letzte Abschnitt des Buches nicht so zugesagt. Für mich war es irgendwie ein ernüchterndes Ende, bei dem mir noch ein gewisses Etwas gefehlt hat. Wer eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Genres mag, kommt hier definitiv auf seine Kosten. Da sollte für jeden mit einem stabilen Magen etwas dabei sein.

 

Buchreihe: –

Genre: Mytery, Thriller

Verlag: Blutwut

Erstveröffentlichung: 2019

Originalsprache: deutsch

Medium: Ebook

Meine Bewertung:  ★★★★

Spielt in: USA

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Anzeige meiner Daten einverstanden.