• Rezension: Frauenzwinger von Brett Williams

      “Frauenzwinger” war ein Buch welches schon sehr lange auf meiner Wunschliste stand. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext klang einfach zu gut! Meine Erwartungen waren ziemlich hoch und ich hoffte das diese erfüllt werden würden. Kaum hielt ich das Buch in den Händen schon begann ich mit dem lesen. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Story versunken. Ich wurde süchtig und ich brauchte mehr. Es war wie eine Sucht denn ich musste immerzu weiter lesen, da ich wissen musste wie das ganze ausgehen würde. Kurz zum Inhalt: Erika wollte nur einen Hund kaufen. Dafür nimmt sie einen langen Weg in Kauf, als sie schließlich dort ankommt, kommt alles ganz anders als sie dachte. Denn nun sitzt Erika selbst im Zwinger…. Schreibstil und Handlung  Der Schreibstil des Autoren ist sehr angenehm zu lesen denn er schreibt zum einen locker und sehr flüssig und…

  • Rezension: One Second After – Die Welt ohne Strom von William R. Forstchen

      Dieser Roman ist eine Warnung!   Rezensionsexemplar     Auf “One Second After – Die Welt ohne Strom” hatte ich mich unglaublich gefreut. Das Cover finde ich klasse, denn es passt haargenau zur Story und auch der Klappentext klang vielversprechend. Als ich schließlich die Leseprobe gelesen hatte, stand für mich sofort fest dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. “One Second After” ist der Auftakt einer dreiteiligen Reihe, wann jedoch die anderen Bände erscheinen werden, steht derzeit noch nicht fest. Ich habe schon einige Endzeit Romane gelesen doch was Forstchen hier erschaffen hat dass lässt sich mit nichts vergleichen. Er schildert hier ein Szenario dass realistischer, erschreckender und beängstigender kaum sein könnte. Denn die Möglichkeit eines EMP – Angriffs ist durchaus wahrscheinlicher als man zunächst vermuten mag.   Schreibstil, Inhalt und Handlung Forstchens Schreibstil liest sich sehr angenehm. Er schreibt flüssig und eindringlich außerdem ist sein Stil einnehmend, bildhaft…

  • Rezension: Tomorrow War – Buch 1 von J. L. Bourne

      Auf “Tomorrow War – Die Chroniken von Max” hatte ich mich unglaublich gefreut. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext klang einfach richtig gut. Ich hoffte auf einen packenden und spannenden Endzeit Thriller voller Action. Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ leicht. Durch Tagebuch ähnliche Eintragungen lernte ich Max kennen. Auf den ersten Seiten erfuhr ich, welche Ausbildung Max genossen hat und wie er zu dem Soldaten wurde, der er heute ist. Das ganze liest sich relativ kühl und distanziert.   Schleppender Einstieg   Die ersten 100 Seiten waren in meinen Augen etwas langatmig und ich musste mich geradezu durchkämpfen. Es gab einige Szenen, die wurden unnötig in die länge gezogen, manche Ereignisse wurden bis ins kleinste Detail geschildert. Zudem wirkte dieser Teil fast wie ein Agenten Thriller und solche Thriller mag ich überhaupt nicht. Da ich aber die Hoffnung nicht aufgeben wollte blieb…

  • Rezension: Ungeheuer von Jesus F. Gonzalez und Wrath James White

      “Ungeheuer” stammt aus der Feder von Jesus F. Gonzalez und Wrath James White und ist vor kurzem in der Festa extrem Reihe erschienen, es beinhaltet zwei Novellen. “Ungeheuer” ist von Gonzalez, die zweite Novelle “Tiere” hatte Gonzalez begonnen, konnte diese aber vor seinem Tod nicht beendet. An die Fertigstellung der zweiten Novelle wagte sich Wrath James White und das hat er einfach nur unglaublich gut gemacht.   “Snuff Killers” ein Klassiker des Horrors   “Snuff Killers” von Jesus F. Gonzalez war für mich ein Buch, welches mich mehr als beeindruckt hat. Als ich nun sah das es ein weiteres Buch aus der Welt von “Snuff Killers” geben wird, habe ich mich unglaublich gefreut. Für mich stand sofort fest, das ich auch dieses Buch lesen werde, kaum war das Buch online, schon kaufte ich es mir und freute mich riesig aufs lesen. Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht,…

  • Rezension: Snuff Killers von Jesus F. Gonzalez

      Ein Klassiker des extremen Horrors Ich war auf der Suche nach einem Buch, welches mich an meine Grenzen bringen könnte. Ich hatte den ganzen Mainstream so satt und suchte was neues. Da ich erst vor kurzem meine Leidenschaft für extreme Literatur entdeckte, erschien mir “Snuff Killers” als die perfekte Lektüre.  Kurz entschlossen kaufte ich mir das eBook. Erschienen ist Snuff Killers beim Festa Verlag in der Verlagsreihe “Horror & Thriller”.  Es wird zudem als der “Klassiker des extremen Horrors” betitelt und das machte mich noch neugieriger.     Inhalt und Charaktere  Das Cover und auch der Klappentext konnten mich auf Anhieb überzeugen. Ich war gespannt was mich erwarten würde, sicherlich hatte ich einige Vermutungen, doch was der Autor hier abgeliefert hat, hätte ich persönlich nicht gedacht. Ich würde sogar sagen das dieses Buch, eines der Besten Bücher des Hardcore Horror Genres ist.Es geht hier nicht darum, auf blutige und…

  • Rezension: Pillowface von Kristopher Rufty

    Kristopher Rufty: Pillowface

      Wenn der Buddy mit dem Lukas… Ein Junge wird der Freund eines Serienkillers. [Werbung, unbezahlt]     Die Rezension zu Pillowface von Kristopher Rufty wird interessant, ich bin ehrlich gespannt, was dabei herauskommt. Bisher kenne ich nur blutige Stories, die genau das sind: blutig. Eine buddy-buddy Geschichte, verknüpft mit brutalen Serienmorden ist auch für mich eher neu. Als Leser des Klappentextes und der Überschrift fragt man sich unweigerlich: “Geht das??” Soviel kann ich sagen: Ja, es geht. Aber der Reihe nach… Die Story von Pillowface Der junge 12jährige Joel Olsen lebt nach dem Tod seiner Eltern mit seiner Schwester zusammen im geerbten Haus. Der große Verlust nagt an beiden, und die Stimmung ist mehr als nur gedrückt. Beide ziehen sich eher zurück und auch kleine Unpässlichkeiten im Verhalten des anderen enden in Tränen oder Streit. Kein Wunder, schließlich waren ihre Eltern der Mittelpunkt ihres Lebens und der Verlust kam…