• Rezension: “Männer-Dilemma” von Frank Bergmann

    Frank Bergmann: Männer-Dilemma

      Das wahre Männer-Dilemma: Frischhaltefolie! [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar     Meine Meinung zum Buch Männer-Dilemma von Frank Bergmann ähnelt vermutlich am ehesten einem Grillfest: Es ist bestimmt für jeden etwas dabei, für Longdrinks und Bier ist gesorgt, hübsche Frauen laufen auch irgendwo herum und zum Lachen gibt es genug. Oder Zusammengefasst: Lustig und kurzweilig, schade dass es schon vorbei ist. So schade sogar, dass ich mir das E-Book, trotz Rezensionsexemplar, auch noch gekauft habe.   Klassifizierung: Humorrormantasy Ich war mir zunächst nicht sicher, in welches Genre ich Männer-Dilemma einkategorisieren soll. Aus Sicht von uns Männern ist es bestimmt am besten bei Horror angesiedelt. Hier werden nämlich all unsere Geheimnisse ausgeplaudert: Wie Männer denken, über was sie sich tatsächlich Gedanken machen (oder auch nicht) und warum sie manchmal handeln, wie sie es eben tun – schrecklicher Gedanke. Stellt euch mal vor, das liest jemand? Wir wären ja plötzlich durchschaubar wie Frischhaltefolie! Gruslig. Eine weitere…

  • Rezension: “Holly und die Sache mit der Liebe” von Kerstin Barth

      Erfrischend realistisch und  dennoch unfassbar herzlich  [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar   Heute gibt es endlich meine Rezension zu “Holly und die Sache mit der Liebe” von Kerstin Barth. Es ist der zweite Band, der sich rund um das Leben von Holly dreht. Der erste Band hatte mir auch schon sehr gut gefallen. Ich muss allerdings sagen, hier hat die liebe Kerstin Barth nochmal einen oben drauf gelegt. Es war wirklich eine zuckersüße Geschichte, die aber nicht vor Romantik und Kitsch trieft. Ganz und gar nicht. Ich lese ja relativ selten lockerleichte Liebesgeschichten, weil ich sie in der Regel zu langweilig und oft eben auch zu kitschig finde. In dieser Geschichte hat für mich einfach alles zusammen gepasst. Wir begleiten hier wieder Holly auf ihrer Reise durch Tiefen und Höhen und zwar von beidem nicht zu viel und nicht zu wenig. Es ist eine herrlich realistische Geschichte. Während es an manchen…

  • Neuzugang: “Männer-Dilemma” von Frank Bergmann

    Frank Bergmann: Männer-Dilemma

      Männer-Dilemma: Wenn Männer denken. „Überraschung“, rief sie und winkte mein Beuteschema zu sich. [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar     Bereits vor einigen Tagen erreichte mich mein aktueller Neuzugang Männer-Dilemma von Frank Bergmann als E-Book zur Rezension. Der Klappentext und die Leseprobe machten mich neugierig. Mit Männer-Dilemma erwartet mich ein humoristischer Roman über die Gefühle und Gedanken von Männern – das hat mir die Inhaltsbeschreibung verraten. Ein paar Seiten davon habe ich bereits gelesen. Die erste Frage, die sich mir aufdrängte: Lieber Frank Bergmann, warum verrätst du all unsere Männer-Geheimnisse? Das geht doch nicht! Um das vorab schon mal klarzustellen: Nein, wir Männer haben keine Gefühle. Niemals! Nada. Ok, Hunger vielleicht, manchmal. Aber sonst nichts! Und auch nur ganz wenig und drüber reden wollen wir schon gar nicht… Zumindest scheint bereits in der Leseprobe und auf den ersten Buchseiten meines Neuzugangs Männer-Dilemma von Frank Bergmann eine klare Richtung erkennbar zu sein – wie…

  • Video-Interview: Simone Sabel zu “Ich dreh mich um dich”

    Simone Sabel: Ich dreh mich um dich - Bücherschwarm

      Fragen an die Autorin Simone Sabel. Blogtour: “Ich dreh mich um dich”. Organisiert von Lexys Blogger-Buch-Boxen     [Werbung, unbezahlt] Im Rahmen der Blogtour, zum Debüt “Ich dreh ich um dich” von Simone Sabel, durfte ich der Autorin unsere Fragen stellen. Simone war so lieb und hat sich sogar, exklusiv für uns, zu einem Video-Interview bereiterklärt. Als Autorin kenne ich sie mittlerweile nun seit einem guten Jahr. Damals, im September 2017, erschien ihr Debüt “Ich dreh ich um dich” beim Juneberry Verlag. Ich hatte es mir damals gekauft und relativ zügig gelesen. Wie es mir konkret gefallen hat, könnt ihr übrigens in meiner Rezension zum Buch nachlesen. Ich hatte dann das große Glück, dass kurz darauf in meiner Nähe eine Autorenlesung veranstaltet wurde, bei der Simone den Gästen ihr neues Werk vorstellte. Natürlich war ich dort zu Gast. Seit damals stehen wir in regelmäßigem Kontakt, der am Rande bemerkt sehr wertvoll und…

  • Rezension: “Orange” von Ichigo Takano

      Was wäre wenn… Bewegend, tiefgründig, traurig und einfach wunderschön [Werbung, unbezahlt]   Eine unglaublich tolle, berührende, tiefgründige Geschichte.  Orange ist eine Mangareihe von Ichigo Takano, die mir wirklich sehr am Herzen liegt. Nachdem die Reihe einen kleinen Hype erfahren hat und die Bücher mir überall über den Weg gelaufen sind, wollte ich es auch mal damit versuchen. Dennoch war ich sehr skeptisch. Mangas? Gefühlvoll? Ich hatte und habe bislang wenig Erfahrungen mit Mangas und war dem ganzen Gebiet immer recht skeptisch gegenüber. Orange konnte mich wirklich umhauen. Wir begleiten hier eine Clique im Teenie-Alter. Hauptsächlich geht es um Naho, die eines Tages einen Brief erhält. Der Absender ist sie selbst 10 Jahre in der Zukunft… Dieser Brief stellt die ganze Welt von Naho auf den Kopf und sie versucht alles, um zu verhindern, was passieren wird. Eine Geschichte in der es um Freundschaft, Schicksal und Entscheidungen geht. Ich hätte…

  • Rezension: “Herzstoß” von Joy Fielding

      Mütterliches Drama mit einem klasse Schreibstil [Werbung, unbezahlt]   Bislang habe ich noch nicht viele Bücher von Joy Fielding gelesen, dennoch hatten sie definitiv eines gemeinsam: einen unfassbar angenehmen Schreibstil. Es kommt nicht oft vor, dass ich so durch die Seiten fliege. Und das obwohl die Geschichte auch bei diesem Band von Joy Fielding wieder so seine Schwächen hatte. Es geht hier um eine Frau, die nach Irland reist. Die Reise war eigentlich mit ihrem Mann geplant gewesen, doch wie es die Umstände so wollten, verbringt sie die Reise alleine. Als sie dann ihre totgeglaubte Tochter sieht, verändert sich die Welt für Marcy. Ihr Trip entwickelt sich zu einer Verfolgungsjagd. Immer voran die Frage: war es wirklich ihre Tochter, die sie da gesehen hat? Ich empfand die Protagonistin ehrlich gesagt als ziemlich anstrengend. Für mich war sie recht unsympathisch und sie steigert sich sehr schnell in vieles hinein. Rationales…

  • Rezension: “Joyland” von Stephen King

      Ein unheimliches Vergnügen eine spannende und emotionale Geschichte [Werbung, unbezahlt]   Devin beginnt einen Job in einem Freizeitpark, dem Joyland. Ich ging völlig unvoreingenommen an die Geschichte ran, ich wusste nicht um was es hier gehen würde und in welche Ric