Buchig,  Rezensionen,  Roman,  Roman-Rezensionen,  Romantisch,  Weitere Genre

Rezension: “Holly und die Sache mit der Liebe” von Kerstin Barth

 

Erfrischend realistisch

und  dennoch unfassbar herzlich 

[Werbung, unbezahlt]

Rezensionsexemplar
 

Heute gibt es endlich meine Rezension zu “Holly und die Sache mit der Liebe” von Kerstin Barth. Es ist der zweite Band, der sich rund um das Leben von Holly dreht. Der erste Band hatte mir auch schon sehr gut gefallen. Ich muss allerdings sagen, hier hat die liebe Kerstin Barth nochmal einen oben drauf gelegt. Es war wirklich eine zuckersüße Geschichte, die aber nicht vor Romantik und Kitsch trieft. Ganz und gar nicht. Ich lese ja relativ selten lockerleichte Liebesgeschichten, weil ich sie in der Regel zu langweilig und oft eben auch zu kitschig finde.

In dieser Geschichte hat für mich einfach alles zusammen gepasst. Wir begleiten hier wieder Holly auf ihrer Reise durch Tiefen und Höhen und zwar von beidem nicht zu viel und nicht zu wenig. Es ist eine herrlich realistische Geschichte. Während es an manchen Stellen spannend ist, sind andere Stellen einfach herzlich. Außerdem hat die liebe Kerstin es nicht nur einmal geschafft, mir ein breites Grinsen auf’s Gesicht zu zaubern. 

Wie auch schon im ersten Band finde ich die Charaktere unwahrscheinlich gut dargestellt. Trotz ihren Eigenheiten, die man nicht unbedingt so gerne mag oder selber in vielen Situationen anders handeln würde, liest man sehr gerne was hier passiert. Ich habe oft das Problem, dass mir Charaktere total unsympathisch sind oder unglaubwürdig, wenn sie nicht so handeln, wie ich es erwarte. Aber hier war das gar nicht der Fall. Man lernt einfach andere Charaktereigenschaften als die eigenen kennen und akzeptiert die Protagonisten so wie sie sind. Und das ist auch gut so. Jeder einzelne von ihnen erwacht zum Leben und gewinnt einen eigenen Platz im Leserherz.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten, schließlich ist es bereits ein Folgeband. Aber so viel sei gesagt: auch in diesem Band hat Holly es nicht immer leicht. Endlich hat sie ihre Liebe gefunden (zumindest scheint es so, ob es tatsächlich so ist müsst ihr selbst herausfinden). In diesem kleinen Büchlein passieren so viele kleine und große Geschichten. Bei denen es einfach unglaublich viel Spaß macht sie zu lesen 😊 Zudem kommen auch die Büchernerds unter uns voll und ganz auf ihre Kosten. Ich liebe es ja total, wenn in Büchern die Bücher eine entscheidende Rolle spielen. Auch das wurde hier perfekt eingesetzt und lässt einen anfangen zu träumen.

Fazit

Auch für diesen Band gibt es eine klar Leseempfehlung von mir. Obwohl es nicht so richtig mein Genre ist, schafft Kerstin Barth es mich mit ihren Geschichten zu begeistern und zu verzaubern. Die Charaktere sind einfach toll durchdacht und umgesetzt, sodass es unwahrscheinlich viel Spaß macht sie zu begleiten. 

Meine Meinung zum ersten Band findet ihr hier: Rezension: “Holly und die Sache mit dem Wünschen” von Kerstin Barth

Buchreihe: Holly, Band 2

Genre: Romantik

Verlag: Indie

Erstveröffentlichung: 2018

Originalsprache: Deutsch

Medium: Ebook

Meine Bewertung:  ★★★★★

Spielt in: Deutschland

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.