• Rezension: Fucking Evil von Ethan Kink

    Ethan Kink: Fucking Evil

      Fucking Evil: Ethan Kink Blutsuppe, laktosefrei und selbstgemacht     Rezensionsexemplar         Wenn ich wüßte, was ich zu Fucking Evil von Ethan Kink schreiben soll, hätte ich es bereits getan. Kink himself sagte aber mal:   „Hardcore“, alles klar. [1]   Treffender kann man es vermutlich gar nicht zusammenfassen. Daher fange ich an dieser Stelle am besten auch gleich mit einer Warnung an:  Bücher von Ethan Kink sind kein Mainstream, keine Büchlein, die man dem Schwiegerdrachen an Weihnachten unter den Baum legt. Gut, kannste schon so machen, aber vermutlich fährt sie dann gleich nach dem Auspacken auf direktem Weg in die Hölle. Oder wieder nach Hause… Vielleicht sollte das doch mal jemand versuchen, und mir hier bitte zeitnah Rückmeldung geben – brauche die Info für einen Freund. 😉 Jedenfalls fließt dort in Fucking Evil literweise Blut und ich hab mir sagen lassen, dass Grisu da weniger…

  • Rezension: USA 2084 von Pjotr X

    Pjotr X: USA 2084

      Leckeres Spanferkel mit Röstaroma. Very Rare und saftig, mit herber Note im Kern. Rezensionsexemplar     USA 2084 von Pjotr X: Neuerscheinung in einem neuen Verlag. Kennt ihr schon den Blutwut Verlag? Nein? Dann solltet ihr das unbedingt nachholen, wenn ihr auf extreme und blutige Literatur steht. Aber Achtung – wirklich nichts für jedermann. Warum? Das erfahrt ihr gleich 😉 Wir haben USA 2084 von Pjotr X als E-Book zur Verfügung gestellt bekommen. Allerdings klingen die Titel so genial, dass Johann gleich alle erhältlichen Verlagstitel vorab in Printform bestellt hat. Heute soll es die Rezension zum ersten Buch des Verlages geben, das wir übrigens gemeinsam gelesen haben. Wir werden deshalb auch zum ersten Mal versuchen, unsere Meinung im Doppelpack zu schreiben. Wie das klappt wird sich noch zeigen.   Zum Inhalt Was ist USA 2084 überhaupt und was macht es zu einem äußerst widerwärtigen Buch? Wie der Name schon…

  • Neuerscheinung: “Decadence World” von Ethan Kink

    Ethan Kink - Decadence World

      Neuer Beststeller im Anmarsch! Abartig, pervers und brutal. [Werbung, unbezahlt]   Ankündigungen, wie die brutale Extrem-Schocker Neuerscheinung “Decadence World” von Ethan Kink, kommen nicht jeden Tag. Umso gespannter sind wir Horror-Fans auf den Erscheinungstermin, der vermutlich noch in den Dezember diesen Jahres fallen sollte…   Wait, what?? Sollte??!? Ey Ethan, das ist ein MUSS! Im Wissen um diese abartige Story will ich nicht noch bis nächstes Jahr warten müssen! Wenn das nicht klappt, wäre kurzfristig 2018 noch in Gefahr. Derzeit ist “Decadence World” leider noch im Lektorat, die Testleser scharren allerdings mit den Füßen. Kein Wunder, bei diesem Cover und Klappentext warten alle gespannt auf Erfüllung der Versprechen des Autors Ethan Kink.    Aktueller Stand der Veröffentlichung Update 1, 18.12.2018: Die Testleser haben mittlerweile das Buch erhalten. Alle waren sehr erwartungsvoll und gespannt. Erste Meinungen nach wenigen Seiten: “Geil!”, “Ich muss weiterlesen” und “Ich musste fast kotzen”.  Dabei sind…

  • Neuzugang: “Unersättlich” von Wrath James White

    Endlich ist es da! Fühlt sich an wie Geburtstag: Ich habe Unersättlich heute bekommen [Werbung, unbezahlt] Lange hat es gedauert, und ich habe mich arg zusammenreißen müssen, nicht in den verschiedenen Gruppen die ganzen Rezis zu lesen. Aber nun ist alles gut, ich halte das neue Buch von Wrath James White aus der Extrem-Reihe vom Festa Verlag in den Händen.    Ein großes DANKE an den Verlag Ich habe das Extrem-Abo, daher erhalte ich die Neuerscheinungen automatisch. Prinzipiell sollte das gut klappen, allerdings hat bei dieser einen Sendung die Post wohl etwas geschlampt. Sendung Nummer eins ist bis heute nicht bei mir eingetroffen. Ich hatte zahlreichen Email-Verkehr mit den lieben Mitarbeitern von Festa, die stets sehr freundlich, hilfsbereit und verständnisvoll waren. Nach einer längeren (und verständlichen) Wartezeit wurde mir ein weiteres Exemplar zugesendet. Für euren fantastischen Kundenservice hier von mir ein Danke! Nun freue ich mich auf Band 39 der…

  • Rezension: “Rape Van” von Tim Miller

    Tim Miller: Rape Van, Festa Verlag, Rezension - Bücherschwarm

      Kurz, aber sehr knackig! Blutig und stimmig. [Werbung, unbezahlt]     Der Nachteil bei kurzen Geschichten ist, dass diese schnell in Fahrt und dann auch sehr schnell zum Ende kommen müssen. Ich persönlich bin eher ein Fan von etwas längeren Büchern. Tim Miller hat allerdings auf diesen kurzen knapp 160 Seiten eine beinahe Glanzleistung vollbracht. Die Story von Tim Miller ist knackig, blutig und leicht zu lesen. Es fehlt nicht an der nötigen Gewalt für einen Extrem-Band. Dennoch bin ich der Meinung, dass Rape Van einen gewissen Stil hervorbringt, der auch anspruchsvolle Leser begeistern kann. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass es arg übertrieben oder völlig lächerlich ist. Im Gegenteil: die Geschichte wirkt rund und könnte gut auch in einen Horrorthriller mit 350 Seiten gesteckt werden. Eine gewisse Dramatik und ein geiles Ende runden den Extrem-Band wunderbar ab. Ich muss gestehen, ich habe mich selbst überrascht. Besser…

  • Rezension: “Der Leichenficker” von Ethan Kink

      Ein neuer Kink of Hardcore Ach ja, das Buch ist krank. Sehr sogar. [Werbung, unbezahlt] Rezensionsexemplar     Rezension zu Der Leichenficker von Ethan Kink: Das neue Taschenbuch ist nun bei Redrum Books erschienen – und es sieht richtig gut aus. Das sollte als Kurzmeinung ausreichen. 😉 Wer es etwas genauer wissen möchte und einen starken Magen hat, kann hier gerne weiterlesen. Alle anderen… Keine Ahnung… Kuckt euch evtl. auch mal ‘Henker’ und andere Bücher von Michael Barth an. Das ist ziemlich blutig und super geschrieben, aber auch für empfindlichere Mägen geeignet. Der Henker ist einer meiner Lieblingsthriller und eine absolute Leseempfehlung! Meine Meinung dazu ist auch irgendwo hier auf der Seite zu finden.   #Warnung #Horror #Hardcore   Ach ja, das Buch ist #krank. Sehr sogar – der Buchtitel aus der Hardcore-Reihe des Verlags ist Programm. Mehr dazu später…   Übrigens: Das hier ist die letzte Chance, das Weiterlesen abzubrechen!   Ich fand…

  • Rezension: “Population Zero” von Wrath James White

      Der Typ ist total irre! Aber zumindest schont er die Umwelt. [Werbung, unbezahlt]     Todd Hammerstein ist Umweltaktivist und Sozialarbeiter. Er besitzt kein Auto, isst kein Fleisch und verzichtet auf Milch. Umweltverschmutzung und die Ausbeutung natürlicher Ressourcen sind ihm zuwider. Als größter Verursacher der Schäden an Mutter Erde sieht er den Menschen: Massenhafte Produktion von Müll, Abholzung von Regenwäldern und Vergiftung der Luft durch Abgase. Bei seiner Arbeit hat er täglich mit drogensüchtigen