Penny L. Chapman: Pretend - Unfolding Band 1, Rezension - Bücherschwarm
New / Young Adult,  New / Young Adult-Rezensionen,  Rezensionen,  Romantisch,  Weitere Genre

Rezension: “Pretend – Unfolding 1” von Penny L. Chapman

 

Ich hasse es!

Wenn mich eine Geschichte nicht loslässt.

[Werbung, unbezahlt]

 

 

“Pretend”, Band 1 der Unfolding Reihe von Penny L. Chapman. Ich sitze gerade vor meinem Editor und weiß nicht so recht, was ich schreiben soll. Dabei hat mir dieses Buch so unglaublich gut gefallen. Diese eigentlich sehr leichte Geschichte von Kieran und Farren hat mich etwas überrascht. Ich habe nicht damit gerechnet, ihr so zu verfallen. Ich habe es nicht kommen sehen, dass ich beim Lesen wütend, mitfühlend und sogar trauernd in mein Tablet kucken werde. Ja, ich habe es als E-Book gelesen – eigentlich lese ich diese nur ungern.

Ich konnte nicht vorhersehen, dass ich dieses einnehmende Gefühlschaos an einem Stück verschlingen werde, verteilt auf zwei Tage. Viel mehr irritiert mich, dass ich Band zwei bereits während des Lesens bestellt habe – als E-Book, denn es kann ja nicht schnell genug geliefert werden. Dieses Buch hat mich zerstört. Zerstört und repariert. Nur um wieder von vorne anzufangen. Und jetzt sitze ich hier, vor diesen Zeilen, und bin am Ende. Weil es diese Geschichte ebenso ist. Zu Ende.

 

Ich hasse es
Penny L. Chapman: Pretend - Unfolding Band 1, Rezension - Bücherschwarm
Penny L. Chapman: Pretend, Unfolding 1

Hasse es, wenn Bücher so etwas mit mir anstellen. Ich hasse es, wenn Geschichten mich vollständig fesseln. Ich hasse es, wenn ich vollständig darin eintauchen muss und wenn ich deutliche parallelen zu meinem Leben entdecke. Aber vor allem hasse ich es, wenn diese Bücher dann nicht mehr aus meinem Kopf heraus wollen und mich durch den Tag begleiten – ohne dass ich es ändern kann. Besonders hasse ich es, wenn ich Absätze wie diesen hier schreibe, in denen man gefahrlos das Wort “hasse” durch “liebe” ersetzen kann und das Gesagte dann trotzdem stimmt. Ich hasse es einfach. Und ich liebe es.

Pretend ist eine Aufgabe. Eine, der man sich stellen muss. Eine Herausforderung für die Emotionen. 347 Seiten, die dich zerstören und manchmal mit einem glückseeligem “hach” zurücklassen. Die spannende und natürliche Schreibweise, die Penny L. Chapman hier zwischen zwei Deckel aus Papier binden konnte, ist einer der Gründe, warum es sich so toll lesen lässt. Ich frage mich tatsächlich, wie dieses Buch bisher an mir vorübergehen konnte. Und ich frage mich, wo es die ganze Zeit war. Ich wünschte mir, ich hätte es noch nicht gelesen, denn dann könnte ich nochmal von vorne beginnen und neu erleben.

 

Mein Leseeindruck

Pretend – Band 1 der Unfolding Reihe – ist eine relativ einfache Story. Eine, die es jedoch in sich hat. Eine, die sehr stark in die Tiefe geht. Eine Geschichte, die es seltsamerweise schafft, dem Leser alle Emotionen herauszulocken. Ein Unikat, das es mir erstmals nach “Harry Potter” aufgezwungen hat, es in einem Rutsch wegzuatmen. Ich habe beim Lesen geflucht, gezittert, wurde wütend. Sehr wütend und sehr traurig. Ich war genervt von den Protagonisten – obwohl ich mit ihnen – jeden für sich – mitgefiebert habe. Hätte ich nicht bei den Kapiteln zuvor alles Wasser herausgeschwitzt, hätte ich vermutlich sogar an der einen oder andere Stelle eine Träne verdrückt – traurig genug war es.

Penny L. Chapman hat es geschafft, eine sehr große Dynamik zu erzeugen, die es sehr schwer macht, das Buch zur Seite zu legen. Ich saß zeitweise vor diesem Buch und war glücklich, einfach so. Das sind Emotionen, die nicht jeder Autor dem Leser entlocken kann. Nicht zuletzt der unglaublich flüssige, fesselnde und einnehmende Schreibstil machten es zu meinem bisherigen Highlight des Jahres, vermutlich sogar mehr. Wenn ihr also von mir wissen wollt, ob ihr es kaufen sollt, kann ich euch nur augenrollend fragen, warum ihr es nicht bereits habt…

 

PRETEND Penny L. Chapman Playlist

Zu finden bei YouTube und bei Spotify

 

Klappentext

FARREN Ich höre die falsche Musik und mache nur Ärger. Meine Mutter hasst mich, obwohl ich alles tue, um ihr zu gefallen. Sie hat mir ein Ultimatum gestellt. Entweder gehe ich für ein Jahr nach Miami, um bei einem Freund meiner Eltern Disziplin zu lernen, damit ich ihre Firma übernehmen darf, oder sie setzen mich vor die Tür. Es hätte so einfach werden können, doch dann traf ich ihn. Er lebt das Leben, von dem ich immer geträumt habe. Wild, frei, respektiert. Er macht seine eigenen Regeln. Sein Name ist …

KIERAN Sie hört die richtige Musik, ist laut und unberechenbar. In ihren Augen sehe ich dasselbe Feuer wie bei mir. Sie könnte perfekt sein. Doch etwas stimmt nicht mit ihr. Sie spielt das brave Mädchen und verstellt sich. Es macht mich rasend, denn ich habe etwas gegen Heuchler.

 

Buchreihe: Unfolding, Band 1

Genre: New Adult

Verlag: Indie

Erstveröffentlichung: 07. Dezember 2016

Originalsprache: Deutsch

Medium: E-Book

Meine Bewertung:  ★★★★★

Spielt in: USA

 

 

Aufrufe: 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.