• Rezension: Das Flüstern des Teufels – A.M. Arimont

    A.M. Arimont: Das Flüstern des Teufels

      Ketchum, Arimont und der Gartenschlauch. Großer Gott, warum hat keiner etwas getan? [Werbung, unbezahlt]     Das Flüstern des Teufels von A.M. Arimont habe ich als signiertes Taschenbuch bei einer Verlosung von Redrum Books gewonnen. Es ist Teil der Verlagsreihe “Redrum Cuts”, welche Kurzausgaben, meist so 120 – 160 Seiten, von Extremliteratur deutschsprachiger Autoren wie A.M. Arimont, DER Baukowski, Simone Trojan, und viele andere umfasst.   Wenn Kinder das Flüstern hören… Als ich zu lesen begann, musste ich gleich an meine eigene Kindheit denken, seltsamerweise zuerst an meinen kleinen Bruder. Er ist der beste Bruder, den man sich wünschen kann. Allerdings hatte er es schon faustdick hinter den Ohren. Eine Geschichte werde ich niemals vergessen, zumal diese immer wieder, gerne auch an Weihnachten und Sylvester, die ganze Verwandtschaft erheitert. Damals, im stolzen Alter von etwa vier Jahren, hatte er mit einem Gartenschlauch das Auto der Nachbarn unter Wasser gesetzt.…

  • Neuerscheinung: “Decadence World” von Ethan Kink

    Ethan Kink - Decadence World

      Neuer Beststeller im Anmarsch! Abartig, pervers und brutal. [Werbung, unbezahlt]   Ankündigungen, wie die brutale Extrem-Schocker Neuerscheinung “Decadence World” von Ethan Kink, kommen nicht jeden Tag. Umso gespannter sind wir Horror-Fans auf den Erscheinungstermin, der vermutlich noch in den Dezember diesen Jahres fallen sollte…   Wait, what?? Sollte??!? Ey Ethan, das ist ein MUSS! Im Wissen um diese abartige Story will ich nicht noch bis nächstes Jahr warten müssen! Wenn das nicht klappt, wäre kurzfristig 2018 noch in Gefahr. Derzeit ist “Decadence World” leider noch im Lektorat, die Testleser scharren allerdings mit den Füßen. Kein Wunder, bei diesem Cover und Klappentext warten alle gespannt auf Erfüllung der Versprechen des Autors Ethan Kink.    Aktueller Stand der Veröffentlichung Update 1, 18.12.2018: Die Testleser haben mittlerweile das Buch erhalten. Alle waren sehr erwartungsvoll und gespannt. Erste Meinungen nach wenigen Seiten: “Geil!”, “Ich muss weiterlesen” und “Ich musste fast kotzen”.  Dabei sind…

  • Neuzugang: “Der verrückte Stan” von Richard Laymon

    Richard Laymon: Der verrückte Stan

      Neuerscheinung im Festa Verlag! Überraschend schnelle Lieferung… [Werbung, unbezahlt]     “Der verrückte Stan” von Richard Laymon ist die aktuellste Neuerscheinung der Horror & Thriller-Reihe des Festa Verlages. Wir Fans von Laymons Schauerstories haben lange darauf gewartet. Umso begeisterter waren wir, als der Festa Verlag diese Publikation in ihrem Portfolio für uns verlegte. “Der verrückte Stan” ist eine Sammlung von 23 Kurzgeschichten. Bisher habe ich noch nicht angefangen zu lesen, eine eigene Inhaltsangabe kann ich somit noch nicht bieten. Fakt ist jedoch, dass die Geschichten von Laymon ein großes und begeistertes Publikum ansprechen. Ich erwarte somit großartiges von einem der beliebtesten Schriftsteller in diesem Genre. Sehr positiv angetan war ich übrigens auch von der schnellen Lieferung von Festa. In deren Abo “Horror & Thriller” hat man als Kunde den großen Vorteil, dass Neuerscheinungen automatisch zugesendet werden. Meist dauert das vier bis zehn Tage (oder länger), da Büchersendungen von der…

  • Video-Interview: Simone Sabel zu “Ich dreh mich um dich”

    Simone Sabel: Ich dreh mich um dich - Bücherschwarm

      Fragen an die Autorin Simone Sabel. Blogtour: “Ich dreh mich um dich”. Organisiert von Lexys Blogger-Buch-Boxen     [Werbung, unbezahlt] Im Rahmen der Blogtour, zum Debüt “Ich dreh ich um dich” von Simone Sabel, durfte ich der Autorin unsere Fragen stellen. Simone war so lieb und hat sich sogar, exklusiv für uns, zu einem Video-Interview bereiterklärt. Als Autorin kenne ich sie mittlerweile nun seit einem guten Jahr. Damals, im September 2017, erschien ihr Debüt “Ich dreh ich um dich” beim Juneberry Verlag. Ich hatte es mir damals gekauft und relativ zügig gelesen. Wie es mir konkret gefallen hat, könnt ihr übrigens in meiner Rezension zum Buch nachlesen. Ich hatte dann das große Glück, dass kurz darauf in meiner Nähe eine Autorenlesung veranstaltet wurde, bei der Simone den Gästen ihr neues Werk vorstellte. Natürlich war ich dort zu Gast. Seit damals stehen wir in regelmäßigem Kontakt, der am Rande bemerkt sehr wertvoll und…

  • Rezension: “Komm, wir spielen bei den Adams” von Mendal W. Johnson

    Mendal W. Johnson: Komm, wir spielen bei den Adams

        Bobby war böse! Aber nicht nur er.   [Werbung, unbezahlt]   “Komm, wir spielen bei den Adams” von Mendal W. Johnson ist der erste Band aus der neuen Reihe “Pulp Legends” des Festa Verlages. Ich traue mich zu sagen, dass der Start mit Bravour geglückt ist. Die neue Reihe bietet Horrorromane aus den 70er- bis 90er-Jahren, die bei Kennern sehr beliebt waren, allerdings nie auf Deutsch übersetzt wurden. Es sind gesuchte Klassiker – Pulp Legends eben.  Ich dachte beim Lesen unweigerlich an Jack Ketchum’s “EVIL”. Nun, direkt vergleichbar ist es nicht. Allerdings lässt sich vermutlich nicht gänzlich abstreiten, dass Horrorromane mit Kindern als Tätern eher zur Seltenheit gehören, daher liegt der gedankliche Vergleich nahe. Man sollte bei dieser Gelegenheit aber vielleicht noch darauf hinweisen, dass “Komm, wir spielen bei den Adams” (Originaltitel: Let’s go Play at the Adams’) weit vor “EVIL” erschien – nämlich im