USA 2084: Pjotr X
Blutig,  Blutwut Verlag

Neuerscheinung: “USA 2084” von Pjotr X

Die Schlachtquote: 1%.

USA 2084, Altersempfehlung: Ab 18 Jahre.

[Werbung, unbezahlt]

Pjotr X: USA 2084
Pjotr X: USA 2084

Der Blutwut-Verlag öffnet mit der Neuerscheinung USA 2084 von Pjotr X seine Pforten. “Endlich”, hört man so manchen Vorbesteller erleichtert brüllen. Das ist auch verständlich: Cover und Klappentext lassen einen grandiosen Start und ein fantastisches Jahr für blutverrückte Leser erahnen.  Ich bin echt krass gespannt, was mich in USA 2084 erwartet. Die Kennzeichnung “Altersempfehlung: Ab 18 Jahre” auf der Verlagsseite deuten genau das an, was ich erwarte zu bekommen. Und schon bald geht es los: Die ersten E-Books werden demnächst verteilt und die Prints kommen auch schon bald aus dem Druck – Ich habe mir das gesamte, bis zum Bestellzeitpunkt verfügbare, Verlagssortiment vorbestellt. Joa, … das kommt sogar bei mir selten vor.

Bei einem derart krassen Cover hat man aber wohl eher keine Wahl. Wenn das Ding nur ansatzweise hält, was Cover und Klappentext verspricht, dann schlägt die Neuerscheinung “USA 2084” von Pjotr X ein wie eine Bombe. Egal wie, ich werde euch meine Meinung dazu definitiv unter die Nase schmieren.

Zum Inhalt: Aus dem Jahre 2040 gibt es noch ein “kleines” Relikt. Damals gab es eine Hungerkrise. Um diese zu überstehen wurde eine Schlachtquote von 1% eingeführt. Diese ist bezogen auf den Jahrgang: Ein Prozent aller neunzehnjährigen wird zur Schlachtbank geführt, um den anderen als Delikatesse serviert zu werden.

Krasser Scheiß! Bin echt gespannt auf das Buch. Wer das Print noch nicht vorbestellt hat, sollte das dringend noch unter Blutwut.de nachholen. 😉

Klappentext zu USA 2048 von Pjotr X:

USA 2084: Die Zukunft Amerikas sieht rosig aus. Eine frivole Wohlstandwelt voll sexueller Exzesse, in der es sich angenehm leben lässt. Wäre da nicht das Relikt der weltweiten Hungerkrise aus den 2040ern: Die Schlachtquote. Ein Prozent jedes Jahrgangs wird im Alter von neunzehn geschlachtet und als Delikatesse zum Verzehr freigegeben.
Die lebenslustige Jessica isst gern Menschenfleisch. Mit ihrer Klasse besichtigt sie einen der vier amerikanischen Human-Schlachthöfe in San Francisco und erhält eine Ahnung davon, was die »Auserwählten« erwartet. Für sie und ihre Mitschüler ist das normal. Keiner der Teenager glaubt daran, zu dem einen Prozent zu gehören. Die Realität ist grausam aber längst nicht das Schlimmste. Die wahren Geheimnisse der Schlachthöfe offenbaren sich Jessica erst, als sie selbst auserwählt wird …

Dieses Buch enthält extremen Horror mit expliziter Darstellung von Sex und Gewalt.

Altersempfehlung: ab 18 Jahre

Aufrufe: 115

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.