Buchig,  Festa Horror & Thriller,  Festa Verlag,  Gastbeitrag,  Horror,  Horror-Rezensionen,  Lines Books,  Rezensionen,  Thriller- und Krimi-Rezensionen

Rezension: Monstrosity – Die Kreatur von Edward Lee

 

“Monstrosity – Die Kreatur” ist das neuste Werk aus der Feder von Edward Lee das Buch ist vor kurzem beim Festa Verlag erschienen. Als ich das Cover sah und den Klappentext gelesen hatte stand für mich sofort fest das ich dieses Buch lesen muss. Es klang einfach zu gut und somit kaufte ich mir das eBook.

 

Inhalt, Charaktere und Handlung

Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht denn der Schreibstil des Autoren liest sich sehr angenehm. Er schreibt locker und flüssig zudem ist sein Stil einnehmend und bildhaft. 

Es gibt verschiedene Handlungsstränge und einige Rückblenden in die Vergangenheit. Dadurch gelingt es Lee eine immense Spannung aufzubauen. Man liest immerzu weiter und kann sich der Sogwirkung des Buches nicht entziehen.

Ich hatte bisher erst ein Buch des Autoren gelesen doch was er mit “Monstrosity” geschaffen hat ist überragend. Hier zeigt er sehr deutlich sein Können. Edward Lees Facettenreichtum ist erstaunlich dergleichen habe ich erst selten gelesen.

Zum Inhalt:

Clare hat ein Jahr voller Rückschläge hinter sich. Die einst angesehene Air Force Kommandantin ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Deshalb kann sie es kaum glauben als sie ein sehr lukratives Jobangebot erhält. Sie soll die neue Sicherheitschefin einer abgelegenen Krebsklinik werden. Das ganze ist zu schön um wahr zu sein und Clare kann ihr Glück kaum fassen. Doch schnell kommt sie auf den Boden der Tatsachen zurück denn auf der abgelegenen Insel häufen sich die Vermisstenfälle, die Einheimischen erzählen die wildesten Geschichten über ein Monster das sich im Wald verstecken würde. Clare glaubt das alles nicht bis sie dem Monster begegnet. Damit beginnt für Clare ein nicht endend wollender Albtraum.

Clare und all die anderen Charaktere wurden authentisch und realistisch dargestellt. Erzählt wird die Story Größenteils aus Clares Sicht es gibt zudem einige kurze Rückblenden in die Vergangenheit. Außerdem gab es kurze Abschnitte in denen das “Monster” zu Wort kommt welches gelinde gesagt etwas einfältig ist.

Die Atmosphäre im Buch hat mir unglaublich gut gefallen denn das ganze wirkte mysteriös und sehr geheimnisvoll. Erst nach und nach ergibt alles einen Sinn.

Die Handlung ist unglaublich spannend sie zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch. Es gab einige geschickte Wendungen und dadurch steigerte sich die Spannung immens. Ich hatte zudem keine Ahnung wie das ganze ausgehen würde denn das Buch bleibt fast bis zum Ende unvorhersehbar. Das Ende glich dann einem blutigen Showdown der mich umgehauen hat. Selten habe ich ein Ende derart gefeiert wie hier.

Ich für meinen Teil wurde hier bestens unterhalten, meine Erwartungen wurden übertroffen und somit kann ich dieses Buch guten Gewissens weiter empfehlen.

Fazit:

Mit “Monstrosity – Die Kreatur” gelingt Edward Lee ein spannungsgeladener Roman der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Sein einnehmender Schreibstil und die rasante und unvorhersehbare Handlung haben mich mehr als gut unterhalten. Dieses Buch bekommt die volle Punktzahl.

 

Aufrufe: 52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Anzeige meiner Daten einverstanden.