Simon Beckett: Totenfang, Thriller, Rezension - Bücherschwarm
Rezensionen,  Thriller und Krimi,  Thriller- und Krimi-Rezensionen

Rezension: “Totenfang” von Simon Beckett

 

David Hunter ist zurück!

… und steht seinen Vorgängern in nichts nach.

[Werbung, unbezahlt]

 

 

Simon Beckett: Totenfang, Thriller, Rezension - Bücherschwarm
Simon Beckett: Totenfang

Simon Beckett bringt David Hunter zurück: Leo Villiers ist spurlos verschwunden. Als im Fluss eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, vermutet man seinen Selbstmord. Die verheiratete Emma Darby ist ebenfalls verschwunden. Es wird vermutet, dass die beiden eine Affäre hatten. In Leo sieht man den Hauptverdächtigen. David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Als bald darauf ein einzelner Fuß im Fluß gefunden wird ist ihm schnell klar: Dieser gehört zu einer weiteren Leiche.

Der Schreibstil von Totenfang erinnert stark an seine Vorgänger. Ist das negativ? Nein, im Gegenteil. Die Story ist spannend. Wie auch zuvor kann man sich hier sehr gut in die Thematik hineinversetzen und miträtseln. Einiges scheint klar und vorhersehbar. Wie jedoch bei den Hunter-Thrillern üblich erfährt man die volle Tragweite und Lösung des Falles erst ganz zum Schluss. Natürlich, Geschichten dieses Umfanges lassen erahnen, was passieren muss. Das schöne bei Simon Beckett’s Reihe ist jedoch, dass es am Ende immer noch ein Topping gibt. Dinge, die man nicht erraten hat. Ein Ende, das nicht vollständig klar ist. Ein Schluss, der einem immer mit einem deutlichen “Aha!” zurücklässt.

 
Mein Leseeindruck zu Simon Beckett’s “Totenfang”

Wieder einmal ist Simon Beckett mit “Totenfang” eine sehr gute Fortsetzung der Hunter-Reihe gelungen. Wieder einmal war es sehr spannend zu lesen und wurde nicht langweilig. Und wieder einmal habe ich nicht bereut ein Buch der Reihe gekauft zu haben. Sehr viel mehr kann man dazu nicht sagen. Wer David kennt wird verstehen, was ich meine. Wer in nicht kennt, aber Thriller liebt, der sollte durchaus auf seine Kosten kommen. Ich war gefesselt und habe es sehr genossen zu lesen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung. Und, wie könnte es anders sein, hoffe ich auf Band 6 mit dem nächsten Fall für Dr. David Hunter.

 

Klappentext

Hunter is back!

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.

Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche.

Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…

Mit der lang erwarteten Fortsetzung seiner David-Hunter-Serie legt Bestseller-Autor Simon Beckett erneut einen Thriller der Meisterklasse vor. Das Buch erscheint als Weltpremiere zuerst in deutscher Sprache.

 

Buchreihe: David Hunter, Band 5

Genre: Thriller

Verlag: Wunderlich

Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2016

Originalsprache: Englisch

Medium: Hardcover

Meine Bewertung:  ★★★★★

Spielt in: England

 

Aufrufe: 35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.