Dystopie,  Kinder- und Jugend,  Kinder- und Jugendbuch-Rezensionen,  Magisch,  Rezensionen

Rezension: “Scythe – Der Zorn der Gerechten” von Neal Shusterman

 

Grandiose Fortsetzung

[Werbung, unbezahlt]

 

 

 

Auch der zweite Band der Sycthe-Reihe von Neal Shusterman konnte mich wieder sehr begeistern. Er schließt unmittelbar am ersten an. Dennoch wird im Vergleich zum ersten Band zum einen eine neue Person, ein ganz neues gesellschaftliches Gebiet eingeführt und man erfährt so einiges mehr über den Thunderhead. Zu Beginn des Buches fand ich diese neuen Aspekte sehr interessant und toll eingebracht, zwischenzeitlich wurde es mir dann etwas zu viel und ich war froh, als die Geschichte dann an einer anderen Stelle weiterging.

Dennoch hat mir das Buch außerordentlich gut gefallen und konnte definitiv mit dem ersten Band mithalten. Meiner Meinung nach ist die Geschichte in den seltensten Fällen vorhersehbar und das Buch hat immer wieder unerwartete Wendungen, die einen regelrecht umhauen. Erfrischend anders und erfrischend gut finde ich diese Reihe und bin sehr traurig, dass ich nun bis Anfang nächsten Jahres auf den 3. Band warten muss.

Hier findet ihr meine Meinung zu Band 1: Rezension: “Scythe – Die Hüter des Todes” von Neal Shusterman

 

 

 

Buchreihe: Scythe, Band 2

Genre: Jugendbuch, Dystopie

Verlag: Sauerländer

Erstveröffentlichung: 2018

Originalsprache: Englisch

Medium: Hardcover

Meine Bewertung:  ★★★★★

Spielt in: USA in einer fiktiven Zukunft

 

 

 

 

Aufrufe: 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.