Dystopie,  Dystopie-Rezensionen,  Kinder- und Jugend,  Kinder- und Jugendbuch-Rezensionen,  Magisch,  Rezensionen

Rezension: “Scythe – Die Hüter des Todes” von Neal Shusterman

 

Hüte dich vor dem Tod…

Tolle Jugenddystopie mit einer grandiosen Idee

[Werbung, unbezahlt]

 

 

 

Richtig gute Jugendbuch-Dystopie. Eine grandiose Geschichte, die mich absolut überzeugen konnte!

Scythe – Die Hüter des Todes musste ich aufgrund des Hypes, den es um dieses Buch im letzten Jahr gab unbedingt auch haben. Ich wollte wissen was dahinter steckt und warum es alle so toll finden. Und ich bin unglaublich froh, dass ich es gelesen habe, denn ich fand es großartig und der Hype ist meiner Meinung nach tatsächlich gerechtfertigt.

Es ist ein dystopisches Jugendbuch. Neal Shusterman hat eine fiktive Welt in der Zukunft erschaffen, in der die Menschheit den Tod besiegt hat. Schon vor einiger Zeit fanden die Menschen den Schlüssel zum ewigen Leben. Das brachte jedoch auch ein Problem mit sich: Wenn die Menschen ewig leben, so werden es natürlich immer mehr. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, wurde das Scythetum entwickelt. Was früher von der Natur gelöst wurde, sollte nun von Menschenhand gelöst werden. Die Scythe sind ausgewählte und ausgebildete Menschen, deren Berufung es ist, andere Menschen zu töten. Die Scythe sind die ehrenwertesten Menschen in dieser Gesellschaft und werden für ihre Taten respektiert.

Wir begleiten hier zwei Jugendliche, die dazu auserwählt werden bei einem Scythe in die Lehre zu gehen… Ich mag Dystopien total gerne, auch hier ist die Idee dieser Welt genial durchdacht und umgesetzt worden. Das Buch ist unglaublich Facettenreich und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Auch gibt es viele Wendungen, die man absolut nicht vorhersieht und die mich total überrascht haben. Und genau das war das geniale an dem Buch. Ich konnte nichts von dem was passierte vorhersehen und war immer wieder beeindruckt von den Geschehnissen.

Auch die Entwicklung der Charaktere ist besonders gelungen. Man fühlt mit und man fiebert mit und man schließt alle auf ihre Art und Weise ins Herz, denn sie sind Teil dieses Buches und dieser Geschichte. Ich bin mir schon jetzt sicher, dass dieses Buch eines meiner Jahreshighlights sein wird. Und bin verdammt froh, den zweiten Teil bereits hier liegen zu haben 😀 Klare Leseempfehlung von mir!

Buchreihe: Sycthe, Band 1

Genre: Jugendbuch, Dystopie

Verlag: Sauerländer

Erstveröffentlichung: 2017

Originalsprache: Englisch

Medium: Hardcover

Meine Bewertung:  ★★★★★

Spielt in: USA in einer fiktiven Zukunft

 

 

 

 

 

Aufrufe: 107

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.