Aufstrebend,  Fantasy,  Fantasy-Rezensionen,  Kinder- und Jugend,  Kinder- und Jugendbuch-Rezensionen,  Magisch,  Rezensionen

Rezension: “Artemis Fowl” von Eoin Colfer

Wer ist der Klügste im ganzen Land…?

ähh… auf der Welt!

[Werbung, unbezahlt]

 
 
 
 
Artemis Fowl ist eine Kinderbuchreihe rund um den Jungen Artemis. Er hat es dabei faustdick hinter den Ohren. Als sein Vater verschwand übernahm Artemis das Verbrecher-Imperium und hielt die Geschäfte am Laufen. Durch seine außergewöhnliche Intelligenz schafft er es immer wieder seine Gegenspieler übers Ohr zu hauen. Er legt sich auch immer wieder mit den fabelhaften Wesen an, die unter der Erde Leben, um sich vor der Menschheit im Verborgenen zu halten. Dabei haben sie jedoch nicht mit Artemis gerechnet. Er weiß wie wertvoll das Wissen und die Besitztümer der Elfen und Zwerge ist und schafft es durch kluge Schachzüge seine Gegenspieler hinters Licht zu führen. 
 
Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich die Reihe überhaupt nicht kannte. Mein Freund hat die Bücher als Kind gelesen und deshalb standen sie dann auch bei uns im Regal. Er schwärmte von den Büchern und meinte ich müsste die auf jeden Fall mal lesen. Gesagt, getan. Mittlerweile bin ich bei Band 4 angelangt. Ich muss sagen, dass mir die Reihe wirklich gut gefällt. Ich bin normalerweise kein großer Fan von Fantasy, aber das Konzept mit den fantastischen Wesen, die unter uns Leben, ohne dass wir etwas davon wissen finde ich eine sehr interessante Vorstellung. Auch finde ich die Figur Artemis äußerst interessant umgesetzt. Auf der einen Seite ist er einem sympathisch durch seine freche und überzeugende Art. Aber auf der anderen Seite ist er auch oft ein schwieriger und kühler Charakter, den man das ein oder andere Mal dann wiederum gar nicht leiden kann. Ich finde gerade diese Mischung ist toll umgesetzt und zeigt auch eine tolle Entwicklung des Charakters über die Zeit. 

Dennoch sind die Bücher halt einfach Kinderbücher und ich merke schon an einigen Stellen, dass sie für jüngere Leser bestimmt sind. Vielleicht ist es deshalb eine Reihe, die ich zwar gerne lese, die mich aber dennoch nicht so richtig vom Hocker haut. Ich werde nun noch den Sub von mir aufforsten (bis Band 5 habe ich die Bücher bereits) und dann werde ich die Bände nicht mehr weiterverfolgen. Für Kinder aber sicherlich eine tolle Empfehlung!

Im Sommer diesen Jahres kommt übrigens auch ein Kinofilm dazu raus. Ich bin gespannt, wie sie die Charaktere darin umsetzen werden 🙂

 

Buchreihe: Artemis Fowl, Band 1-3

Genre: Kinderbuch, Fantasy

Verlag: List

Erstveröffentlichung: 2001

Originalsprache: Englisch

Medium: Hardcover

Meine Bewertung:  ★★★★

Spielt in: Irland

 

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Anzeige meiner Daten einverstanden.